Herzlich willkommen                   welcome

bienvenu                                     欢迎

Aktuelle Meldungen

Bitte prüfen Sie genau Ihre E-Mails auf Absender und Anhänge!
Ganz aktuell informiert das IT-Portal von Heise online über gezielte 
Spionageangriffe, die sich gegen Rechtsanwälte richten. Die Gauner versenden 
E-Mails, die sich im Betreff lesen, als seien sie von einem gegnerischen Anwalt 
– mit Aktenzeichen und passendem Betreff. Im Anhang befindet sich dann ein 
komprimiertes ZIP-Archiv, das den Trojaner installiert und Schadsoftware 
nachlädt.
ReNoStar warnt seine Kunden eindringlich davor, E-Mails – resp. Deren Anhang 
– zu öffnen, wenn der Fall und der Absender nicht eindeutig klar sind. Die 
aktuelle Angriffswelle verbirgt in einer Datei mit der Endung .zip einen 
Trojaner, der auch im Online Banking eingesetzt wurde, um Informationen 
auszuspähen. Ein solcher Trojaner kann zu jedem späteren Zeitpunkt aktiviert 
werden, um Informationen zu stehlen und weiteren Schadcode aus dem Internet 
nachzuladen.
Dringende Handlungsempfehlung
Wenn Sie eine E-Mail mit einem Dateianhang .exe (ausführbares Programm!) oder 
.zip (komprimierte Daten) erhalten, sollten Sie diese keinesfalls öffnen, wenn 
der Absender nicht 100% eindeutig und bekannt ist.
Generell gibt es kaum einen vernünftigen Grund die üblichen Dokumente, mit 
denen Anwälte korrespondieren, in ZIP-Archiven zu komprimieren, da die 
Dateigrößen meist gering sind. Ausführbare Programme versendet man ebenfalls 
normalerweise nicht per Mail.
Eine gesunde Skepsis ist hier stets angeraten!
Daneben gilt es, die eigenen Systeme mittels gemanagter Firewall und stets 
aktuellen Virenschutzdefinitionen up-to-date zu halten. Dies kann 
unternehmensrelevant für Sie sein!